Richtig versichert?



Wir sagen Ihnen das, was andere Ihnen nicht sagen werden.




Richtig versichert?
Viel Zeit, Ärger und Geld gespart!

Die Versicherungssituation richtig analysieren

Für jede Lebenssituation passenden Versicherungsschutz finden

Was vor dem Versicherungsabschluss zu beachten ist

Wie falsche oder zu teure Versicherungen gekündigt werden



Für überflüssige und zu teure Versicherungen wird eine Menge Geld ausgegeben. Wir informieren Sie, welche Versicherungen Sie wirklich brauchen, im Beruf und Privatleben, bei der Altersvorsorge, beim Immobilienbesitz oder auf Reisen - und welche Sie getrost kündigen können.

Wir sagen Ihnen das, was Sie wirklich brauchen.

Wir informieren und helfen Ihnen gerne!

Versicherungsschaden und die Versicherung zahlt nicht?
Die Schadensregulierung und die Durchsetzung von Ansprüchen haben ihre Tücken. Handeln Sie richtig, wenn es darauf ankommt - dazu sollten Sie die Tricks und Besonderheiten der Branche kennen und wissen, welche Fristen und Dokumentationspflichten Sie einhalten müssen.



Von Hausrat- über Unfall- bis hin zu KFZ- und Krankenversicherungen.

Sie sind optimal und günstig versichert? Das wäre sehr erfreulich.
Denn die meisten Bürger haben oft unzweckmäßige und obendrein zu teure Versicherungen. Viele von ihnen ahnen vermutlich nicht, dass sie zu viel Geld für etwas bezahlen, das sie entweder gar nicht brauchen oder deutlich günstiger bekämen.

Die meisten Policen werden von Versicherungsvermittlern verkauft. Und die sind selten interessiert, ihre Kunden etwa darüber zu informieren, welcher Versicherungsschutz nicht notwendig ist. Sie bekommen für Abschlüsse von Verträgen Provisionen. Es liegt also auf der Hand, dass Vermittler schon aus Eigeninteresse weder neutral noch verbrauchergerecht beraten können.

Auch werden die Vermittler nicht immer von den Versicherungsgesellschaften vollständig über die Stärken und Schwächen der oft sehr intransparenten Tarife informiert. Dann können sie aufgrund fehlenden Wissens gar nichts Besseres empfehlen als schlechte Produkte. Wer sich im Versicherungsmarkt zurechtfinden will, braucht eine zuverlässige und unbestechliche Orientierungshilfe.

Bedarfscheck

Machen Sie jetzt gleich hier einen Bedarfscheck!
Wir sagen Ihnen, was Sie wirklich brauchen.

Schüler, Studenten, Auszubildende

... sind bis zum Abschluss ihrer Berufsausbildung meist über die Eltern mitversichert im Rahmen der privaten Haftpflicht- und Hausratversicherung (wenn sie noch keine eigene Familie und keinen eigenen Hausstand gegründet haben). Falls Sie außerhalb des Elternhauses wertvollen Hausrat besitzen, sollten Sie eine eigene Hausratversicherung haben. Empfehlenswert ist es, spätestens nach der Ausbildung eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, weil die deutlich umfassender ist als eine Unfallversicherung.

+++ Haftpflicht-, Berufsunfähigkeitsversicherung
++ Unfallversicherung
+ Hausratversicherung
– Risikolebens-, Pflegezusatzversicherung

Singles

... sollten vor allem eine private Haftpflicht- sowie eine Berufsunfähigkeitsversicherung haben. Erst wenn Sie die Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen haben, sollten Sie über eine private Pflegezusatzversicherung nachdenken. Können Sie keinen Schutz gegen Berufsunfähigkeit bekommen, sollten Sie eine Unfallversicherung mit einer höheren Versicherungssumme vereinbaren. Wenn Sie keine Hinterbliebenen abzusichern haben, erübrigt sich eine Risikolebensversicherung meist. Allerdings sollten Sie auch Ihren zukünftigen Bedarf berücksichtigen. Haben Sie schon einen eigenen Hausstand? Dann denken Sie über den Abschluss einer Hausratversicherung nach.

+++ Haftpflicht-, Berufsunfähigkeits-, Wohngebäudeversicherung
++ Unfall-, Hausratversicherung
+ Pflegezusatzversicherung
– Risikolebensversicherung

Paare

... benötigen für die private Haftpflichtversicherung nur eine Police, weil darüber beide Partner versichert sind. Das gilt ebenso für die Hausratversicherung. Wichtig ist auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Die können Sie zusammen mit einer Risikolebensversicherung abschließen, um so Ihren Partner mit abzusichern. Wenn Sie schon eine Berufsunfähigkeitsversicherung haben, können Sie die Versicherungssumme zur Unfallversicherung niedriger wählen. Mit einer privaten Pflegezusatzversicherung können Sie den Versicherungsschutz sinnvoll ergänzen.

+++ Haftpflicht-, Berufsunfähigkeits-, Wohngebäudeversicherung
++ Risikolebens-, Unfall-, Hausratversicherung
+ Pflegezusatzversicherung

Paare mit Kindern

... sollten zur Absicherung von Hinterbliebenen eine Risikolebensversicherung abschließen. Am besten kombinieren Sie die mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Die können Sie sinnvoll durch eine private Pflegezusatzversicherung ergänzen. Schützen Sie Ihre Kinder schon frühzeitig gegen die Folgen von Unfällen mit einer Unfallversicherung. Die ist auch für Eltern durchaus vernünftig. Erst wenn diese Verträge sowie die private Haftpflicht unter Dach und Fach sind, ist eine Hausratversicherung ratsam.

+++ Haftpflicht-, Berufsunfähigkeits, Risikolebens-, Unfall-, Wohngebäudeversicherung
++ Hausratversicherung
+ Pflegezusatzversicherung

Alleinerziehende

... sichern sich ähnlich ab wie Paare mit Kindern. Um Ihren Lebensstandard auch dann zu bewahren, wenn Sie Ihren Beruf nicht mehr ausüben können, empfiehlt sich für Sie eine Risikolebensversicherung in Kombination mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Ihren Schutz können Sie noch mit einer separaten, privaten Pflegezusatzversicherung ergänzen. Für Ihre Kinder brauchen Sie eine Unfallversicherung. Unverzichtbar für Sie ist die private Haftpflichtversicherung. Erst danach sollten Sie an eine Hausratversicherung denken.

+++ Haftpflicht-, Berufsunfähigkeits-, Risikolebens, Unfall-, Wohngebäudeversicherung
++ Hausratversicherung
+ Pflegezusatzversicherung

Rentner und Pensionäre

... haben das Berufsleben hinter sich. Um die Versorgung von Hinterbliebenen brauchen Sie sich nicht mehr zu kümmern. Zu Ihrer eigenen Absicherung ist eine Unfallversicherung ratsam. Auch auf die private Haftpflichtversicherung verzichten Sie bitte nicht. Weil Ihnen die Leistungen der gesetzlichen Pflegekasse nicht reichen werden, ist der Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung empfehlenswert.

+++ Haftpflicht-, Wohngebäudeversicherung
++ Hausrat-, Unfall-, Pflegezusatzversicherung
– Berufsunfähigkeits-, Risikolebensversicherung

Legende

+++ sehr wichtig | ++ wichtig | + weniger wichtig | – unwichtig

Hinweis: Welches Altersvorsorgeprodukt für Sie passend ist, hängt von vielen individuellen Faktoren, wie z. B. Ihren steuerlichen Voraussetzungen, ab.
Daher kann eine solche Bewertung hier nicht vorgenommen werden.

Hier können sie direkt rechnen.


Privathaftpflicht

Tierhalterhaftpflicht